Lauftraining02

Spende hier via Paypal oder via Überweisung für Verenas Challenge!

Was für eine Laufwoche! Während man reist, ist es ganz schön stressig den Trainingsplan einzuhalten. So stellte mich mein Trip nach Jakarta – der im übrigens FANTASTISCH war – vor einige Herausforderungen…

Diese Woche startete mit einem großartigen Lauf am JGSEE in den Abendstunden. Logischerweise macht es immer mehr Spaß mit anderen zu laufen… mein Kollege Robert lief mit mir die ersten 3 Km, danach schloss ich mich einer Thai-Gruppe an, die mich aber ganz schön die Strecke lang hetzte! Hat aber viel Spaß gemacht und meine Zeit war echt beeindruckend. Da sieht man mal wieder, das man in der Gruppe einfach mehr erreicht.

Laufen durch den Smog von Jakarta

Lauftraining01Dann flog ich nach Jakarta. Schon bei der Landung wurde mir klar, dass Laufen hier noch mal eine Ecke anstrengender wirkt. Der Smog über der Millionenmetropole ist wirklich unbeschreiblich und auch wenn ich mich über meine quasi „Heimkehr“ sehr gefreut habe, ist die stickige Luft doch etwas, das ich wirklich nicht vermisst habe. Das hieß also, die 7 Km, die ich zu laufen hatte, zwei Tage lang auf dem Laufband im Fitnessstudio zu absolvieren. Soooooooooo langweilig und ich habe mir nicht nur einmal gedacht: „Ich werd’s nicht schaffen“. Natürlich langweilt nicht das Rennen an sich, sondern die Tatsache, dass man auf einer Stelle läuft, ohne, dass sich die Umgebung ändert.

Als ich am Samstag zu einer guten Freundin umzog, beschloss ich, im nahe gelegenen Zoo zu laufen – so wie früher, als ich drei Jahre in Jakarta lebte. Ich stand um 5.45 Uhr auf und lief gegen 6.30 Uhr los. Die Luft war kühl und der Zoo mit seinen vielen Pflanzen eine angenehme Abwechslung. Anstatt – wie geplant – 12 Km zu laufen, schaffte ich sogar 15 Km. Natürlich war ich danach dementsprechend gerädert – ein Grund mehr, zur Massage zu gehen 😉

Nächste Woche steht keine Reise an. Zwar habe ich einen Job in Bangkok zu erledigen, so dass das Laufen wieder ganz schön stressig wird. Ich halte euch auf dem Laufenden und wenn euch mein Blog-Bericht gefällt und ihr meine Challenge für den Halbmarathon in Bangkok unterstützen wollt, dann bitte spendet an unser Projekt www.reisenmitrollstuhl.de!

Spende hier via Paypal oder via Überweisung für Verenas Challenge!