• Villa Sunset View in Canggu, Bali, Indonesien

    Der neue Luxus heißt Barrierefreiheit! Die Villa Sunset View im Norden von Canggu liegt 18 kn vom Flughafen Denpasar entfernt (ca. 1 Autostunde).  Von der großen Terrasse aus blickt man in das satte Grün der Reisfelder. Alle fünf Zimmer sind rollstuhlgerecht eingerichtet.  Mehr als das – hier wurde wirklich an alles gedacht:  Der gesamte Wohnbereich

  • Interview mit Nalutporn Krairiksh, Aktivistin aus Bangkok, Thailand

    Nalutporn Krairiksh hat Reisenmitrollstuhl.de bei einem Treffen in Bangkok erklärt, warum ihr die Barrierefreiheit Bangkok’s so wichtig ist. Nalutporn Krairiksh ist 24 Jahre. Sie ist eine Menschenrechtsaktivistin und arbeitet für Prachatai, eine unabhängige, gemeinnützige Online Zeitung in  Bangkok, Thailand. Hauptsächlich befasst sie sich mit dem Thema Behinderung und Menschenrechte in Thailand. Auch setzt sie sich

  • Sorido Bay Resort, Kri Island in Papua

    Nach Raja Ampat reisen vor allem Naturliebhaber zum Tauchen, Kajakfahren oder für einen Segeltörn. Ich habe vor einigen Jahren einen Tauchschein speziell für behinderte Taucher gemacht und tauche gemeinsam mit meiner Schwester für mein Leben gern. Daher war Raja Ampat mit den artenreichsten Korallenriffen der Welt immer ein großer Traum von uns. Jedoch war es

  • Eine Tour durch Marokko im Rollstuhl

    Marrakesch im Rollstuhl – definitiv eine Reise wert! Von Verena and Tobias Streitferdt Dauer: Da Marokko nahe an Europa liegt und man daher nur maximal einen halben Tag mit dem Flugzeug von dort anreist, ist Marokko schon für eine Woche ein attraktives Reiseziel für europäische Rollstuhlfahrer. Die Vorteile: nur einen vierstündigen Flug, keine Visumspflicht und

  • Die Solomon Inseln - ein Inselabenteuer!

    Zu meiner Behinderung Ich reise in einem faltbaren Aktiv-Rollstuhl, in dem ich aber nur sehr schlecht selbst manövrieren kann. Nachts brauche ich ein elektronisches Atemgerät, um meine Lungen zu entlasten. Das bedeutet, dass ich während der Nacht immer Strom benötige. Außerdem muss ich täglich Medikamente einnehmen. Deshalb ist es wichtig, dass in den Ländern, in

  • Interview mit Jocelyn, dem Gründer von accesstrip.org

    Jocelyn, der Gründer von accesstrip.org, sitzt seit einem schweren Unfall im Jahr 2001 im Rollstuhl. Er selbst bezeichnet sich gerne als einen „Globeroller“. Sein Ziel ist es, eine Möglichkeit zu schaffen, Informationen über die Zugänglichkeit von Orten auf der ganzen Welt zu teilen und Erfahrungen darüber auszutauschen. Gemeinsam mit seinem Freund Manuel hat er sich

Neueste Videos

Neueste Blogbeiträge

Ein Pferdeausritt mit dem Rollstuhl?

Der einzige Weg, das Valle de Silencio bei Viñales, einer Stadt im Südwesten von Kuba, zu besuchen, ist zu Fuß oder auf dem Rücken eines Pferdes – bisher! Um das einmalige Naturerlebnis auch für mich als Rollstuhlfahrer zugänglich zu machen, haben sich unsere neuen kubanischen Freunde Leonardo und Julian was ganz besonderes überlegt…

» Mehr lesen

Verenas Halbmarathon durch Bangkok – die Ergebnisse!

Mein dritter Halbmarathon Mit 5355 anderen Bekloppten um 4 Uhr morgens durch das leere Bangkok zu rennen, war eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte! Alleine das Hinkommen war schon eine Challenge: Am Samstagabend wollte ich um 9 Uhr im Bett sein, um wenigstens 5 Stunden Schlaf vor dem großen Lauf zu bekommen – was …

» Mehr lesen

Verenas Challenge – Halbmarathon in Bangkok: Trainingswoche 1

Spende hier via Paypal oder via Überweisung für Verenas Challenge! Was für eine Laufwoche! Während man reist, ist es ganz schön stressig den Trainingsplan einzuhalten. So stellte mich mein Trip nach Jakarta – der im übrigens FANTASTISCH war – vor einige Herausforderungen… Diese Woche startete mit einem großartigen Lauf am JGSEE in den Abendstunden. Logischerweise …

» Mehr lesen

Rennen für www.reisenmitrollstuhl.de

Spende hier via Paypal oder via Überweisung für Verenas Challenge! 10.000 Euro für den Relaunch unserer Website! Ein große Summe für einen so kleines Projekt wie www.reisenmitrollstuhl.de. Trotzdem kamen wir zum Schluss, dass nach unserer halbjährigen Weltreise das wichtigste Ziel eine userfreundlichere Website sein muss, um mehr Nutzer zu ermutigen, ihre Reiseempfehlungen für andere Rollstuhlfahrer …

» Mehr lesen

Mit dem Rollstuhl auf das Oktoberfest in München

München ist immer eine Reise wert, vor allem in der letzten September- und der ersten Oktoberwoche, wenn das größte Volksfest der Welt mit Bier, Brezn und Fahrgeschäften lockt. Auch mit dem Rollstuhl ist das Münchner Oktoberfest eine „Mordsgaudi“. Die gesamte Festwiese ist barrierefrei. In jedem Bierzelt gibt es Behindertentoiletten, die alle mit dem Euroschlüssel aufgesperrt …

» Mehr lesen

Beratungen für Hotels und Reiseveranstalter

Hier könnt ihr sehen, wie wir Hotels und Reiseveranstalter bei der behindertengerechten Anpassung ihrer Einrichtung beraten. Überall, wo unsere Mitarbeiter Nachholbedarf sehen, bieten sie eine kostenlose, mündliche und schriftliche Beratung an. Wir erstellen einen sogenannten Accessibility Report, in dem wir in einer kurzen Checkliste die Einrichtung bewerteten und dann Verbesserungsvorschläge machen. Dieses Angebot wurde auf unseren Reisen …

» Mehr lesen
DeutschEnglish