• Tauchen als Rollstuhlfahrer auf den Salomonischen Inseln - Gizo

  • Interview mit Jocelyn, dem Gründer von accesstrip.org

    Jocelyn, der Gründer von accesstrip.org, sitzt seit einem schweren Unfall im Jahr 2001 im Rollstuhl. Er selbst bezeichnet sich gerne als einen „Globeroller“. Sein Ziel ist es, eine Möglichkeit zu schaffen, Informationen über die Zugänglichkeit von Orten auf der ganzen Welt zu teilen und Erfahrungen darüber auszutauschen. Gemeinsam mit seinem Freund Manuel hat er sich

  • Tour mit dem Rollstuhl durch Kambodscha

    von Tobias and Verena Streitferdt Dauer: 19 Tage Reiseroute: Siem Riep (4 Tage), Battambang (3 Tage), Phnom Phen (7 Tage), Kracheh (1 Tag), Ratanakiri (4 Tage) Empfehlenswerter Reiseveranstalter vor Ort: Cambodian Travel Partners (man kann aber auch alles selber buchen). Kambodscha liegt in Südostasien zwischen Thailand, Laos und Vietnam. Ein Bürgerkrieg hat das Land viele

  • Susie Twydell teilt mit uns ihre Begeisterung fürs Reisen

    Susie Twydell lebt in London und war bereits eine passionierte Weltreisende, bevor sie aufgrund von Multipler Sklerose auf einen Rollstuhl angewiesen war. Sie schockierte vor allem der Mangel an Informationen, der behinderten Reisenden für die Urlaubsvorbereitung zur Verfügung steht. Deshalb gründete sie Wheelchair World – eine gemeinnnützige Organisation in Großbritannien, die versucht, alle weltweit online

  • Interview mit Martin Heng, Manager für barrierefreies Reisen bei Lonely Planet

    Martin Heng teilt mit ReisenmitRollstuhl.de die Leidenschaft am Reisen, fremde Länder und Regionen abseits der ausgetrampelten Touristenpfade zu besuchen. In Melboune, Australien lebend hat er sich nicht nur als Mitarbeiter des weltbekannten Reiseführerverlags Lonely Planet schon immer für eine bessere Versorgung von behinderten Menschen engagiert. 2013 gründete Martin Heng einen Blog und richtete einen Pinterest Account ein, um mehr Aufmerksamkeit auf behinderte

Neueste Videos

Neueste Blogbeiträge

In eigener Sache: Besseres #Teilhabegesetz für Behinderte

Der Autor und Aktivist Raul Krauthausen hat mit anderen eine Petition bei change.org ins Leben gerufen, die wir sehr unterstützenswert finden. Es geht darum, dass für behinderte Menschen die Möglichkeit, selbst verdientes Geld zu sparen, praktisch unmöglich gemacht wird. Diese Ungerechtigkeit MUSS beendet werden. Unterzeichnen Sie daher bitte die Petition!   Das Problem: Menschen mit schweren körperlichen oder geistigen …

» Mehr lesen

Ein Pferdeausritt mit dem Rollstuhl?

Der einzige Weg, das Valle de Silencio bei Viñales, einer Stadt im Südwesten von Kuba, zu besuchen, ist zu Fuß oder auf dem Rücken eines Pferdes – bisher! Um das einmalige Naturerlebnis auch für mich als Rollstuhlfahrer zugänglich zu machen, haben sich unsere neuen kubanischen Freunde Leonardo und Julian was ganz besonderes überlegt…

» Mehr lesen

Verenas Halbmarathon durch Bangkok – die Ergebnisse!

Mein dritter Halbmarathon Mit 5355 anderen Bekloppten um 4 Uhr morgens durch das leere Bangkok zu rennen, war eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte! Alleine das Hinkommen war schon eine Challenge: Am Samstagabend wollte ich um 9 Uhr im Bett sein, um wenigstens 5 Stunden Schlaf vor dem großen Lauf zu bekommen – was …

» Mehr lesen

Verenas Challenge – Halbmarathon in Bangkok: Trainingswoche 1

Spende hier via Paypal oder via Überweisung für Verenas Challenge! Was für eine Laufwoche! Während man reist, ist es ganz schön stressig den Trainingsplan einzuhalten. So stellte mich mein Trip nach Jakarta – der im übrigens FANTASTISCH war – vor einige Herausforderungen… Diese Woche startete mit einem großartigen Lauf am JGSEE in den Abendstunden. Logischerweise …

» Mehr lesen

Rennen für www.reisenmitrollstuhl.de

Spende hier via Paypal oder via Überweisung für Verenas Challenge! 10.000 Euro für den Relaunch unserer Website! Ein große Summe für einen so kleines Projekt wie www.reisenmitrollstuhl.de. Trotzdem kamen wir zum Schluss, dass nach unserer halbjährigen Weltreise das wichtigste Ziel eine userfreundlichere Website sein muss, um mehr Nutzer zu ermutigen, ihre Reiseempfehlungen für andere Rollstuhlfahrer …

» Mehr lesen

Mit dem Rollstuhl auf das Oktoberfest in München

München ist immer eine Reise wert, vor allem in der letzten September- und der ersten Oktoberwoche, wenn das größte Volksfest der Welt mit Bier, Brezn und Fahrgeschäften lockt. Auch mit dem Rollstuhl ist das Münchner Oktoberfest eine „Mordsgaudi“. Die gesamte Festwiese ist barrierefrei. In jedem Bierzelt gibt es Behindertentoiletten, die alle mit dem Euroschlüssel aufgesperrt …

» Mehr lesen
DeutschEnglish